Rundung
Vergleich der Verwaltungskosten der KZV Nordrhein

Ab dem 1.1.2012 muss die Abrechnung zwischen Vertragszahnarzt und KZV gemäß DTA-Vertrag grundsätzlich papierlos erfolgen. Für einen Übergangszeitraum wird die KZV Nordrhein noch Abrechnungen in Papierform annehmen, allerdings wird der hierdurch entstehende Mehraufwand in Rechnung gestellt.

Das folgende Kalkulationsformular wurde von der HMR Consulting GmbH in Zusammenarbeit mit der Praxisberatung Gabriele Gnad entwickelt (Stand: 14.11.2011). Hier können Sie bequem vergleichen, welche Abrechnungsart mit der KZV Nordrhein welche Verwaltungskosten nach sich zieht. Dieser Vergleich ist für Sie kostenlos und anonym, die von Ihnen eingegebenen Werte werden nicht gespeichert.

Für weitere Fragen hierzu stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Dies ist keine Veröffentlichung der KZV Nordrhein.

KCH-Umsatz pro Quartal in EUR:
KCH-Fälle pro Quartal:
ZE-Umsatz pro Monat in EUR:
ZE-Fälle pro Monat:
Art der Abrechnung Papier CD-ROM / USB myKZVStart
Soft-Zertifi­kat
myKZV
ZOD-Karte
myKZV
ZOD-Karte
Smartpost
KCH-Verwaltungskosten pro Quartal in EUR
ZE-Verwaltungskosten pro Monat in EUR
PAR-Verwaltungskosten**
KG/KB-Verwaltungskosten**
Kosten ZOD Lesegerät pro Jahr*
Gesamtkosten pro Jahr in EUR

Zur Berechnung tragen Sie bitte Ihre Umsatzzahlen und Mengen in das Formular ein. Die Anzeige in der Tabelle wird nach Erfassung der Werte automatisch aktualisiert.


*Die Kosten für das Lesegerät werden im ersten Jahr von der KZV Nordrhein übernommen, danach liegen sie bei 7,90 / Monat. Bei einer Registrierung im Rahmen der Infoveranstaltung für das myKZV Serviceportal liegen sie bei 6,99 / Monat für die ersten zwei Jahre. Hinzu kommen noch die einmaligen Kosten für das Lesegerät (ca. 40,-).
**Die elektronische Abrechnung ist bei PAR und KG/KB z.Zt. noch nicht möglich. Insbesondere steht die Höhe der Verwaltungskosten noch nicht fest.
Taschenrechner, Stift und Papier zum Rechnen